Weiteres Ersatzgeldprojekt für den Landkreis Miltenberg

11.02.2019
Untere Naturschutzbehörde beauftragt den Landschaftspflegeverband mit einem weiteren Ersatzgeldprojekt.

Der Geschützte Landschaftsbestandteil „Fechenbachtal“ in der Gemeinde Collenberg ist ein weiteres Ersatzgeldprojekt im Landkreis Miltenberg.

Das Fechenbachtal ist ein schmales und weitgehend naturnahes Wiesental, umgeben von den Wäldern des Spessarts. Aufgrund seiner besonderen ökologischen Bedeutung als Lebensraum von seltenen und gefährdeten Pflanzen und Tierarten, seines Artenreichtums sowie seines natürlich mäandrierenden Bachlaufs wurde es 1987 als geschützter Landschaftsbestandteil ausgewiesen.

Bereits damals wurden einige Grundstücke durch die Eigentümer nicht mehr gepflegt und drohten zu verbuschen. Deshalb begann der Landschaftspflegeverband bereits 1989 mit der Durchführung von jährlichen Pflegemaßnahmen, die Mäh- und Mulcharbeiten beinhalteten. Auch standortsfremde Nadelgehölze entlang des Bachlaufs wurden entfernt und in Grünland umgewandelt. 2005 endeten die Pflegemaßnahmen durch den Landschaftspflegeverband und der Bewirtschafter vor Ort übernahm vollständig die Beweidung des Tals.

Aufgrund der schwer zu bewirtschaftenden Flächen im Fechenbachtal – starke Hangneigung, schlechte Zugänglichkeit der Flächen, keine durchgängige Beweidungsmöglichkeit und Wildschweinschäden – wurden viele Bereiche unzureichend beweidet und eine ausreichende Weidenachpflege fehlte. Die Wiesenflächen sind in den letzten Jahren immer stärker mit Brombeeren und Gehölzen zugewachsen.

Der Schutzzweck zur Erhaltung und Sicherung eines naturnahen Wiesentals als Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten wird derzeit nicht mehr ausreichend erfüllt.

Aus diesem Grund hat sich der Landschaftspflegeverband zusammen mit der Gemeinde Collenberg und dem Bewirtschafter vor Ort im Laufe des letzten Jahres Gedanken über Verbesserungsmöglichkeiten gemacht. Auch die untere Naturschutzbehörde und der Naturschutzbeirat, mit Fachleuten aus Forst, Landwirtschaft, Jagd, Fischerei und Naturschutz wurden dabei mit eingebunden, um gleich zu Beginn die Machbarkeit der Maßnahmen mit ihren rechtlichen Vorgaben abzuklären.

Am 14. November 2018 war es dann soweit, alle 52 Eigentümer wurden zu einer Informationsveranstaltung nach Fechenbach ins Rathaus eingeladen um ein Stimmungsbild zu erhalten. Die anwesenden Eigentümer begrüßten die Projektidee mitsamt den Maßnahmenvorschlägen.

Seit Anfang des Jahres werden mit den Eigentümern Pacht- und Kaufverträge abgeschlossen, um langfristig Zugriff auf zusammenhängende Flächen zu erhalten. Im Laufe dieses Jahres werden umfangreiche Pflegemaßnahmen folgen.


Eindrücke aus dem Geschützten Landschaftsbestandteil Fechenbachtal:

Geschützter Landschafts-bestandteil Fechenbachtal

Geschützter Landschafts-bestandteil Fechenbachtal

Schutzstatus

Schutzstatus

naturnaher Bachlauf

naturnaher Bachlauf

Erlenwälder

Erlenwälder

Frühjahrsaspekt mit Sumpfdotter-blumen u. Buschwindröschen

Frühjahrsaspekt mit Sumpfdotter-blumen u. Buschwindröschen

Erlenbestände entlang des Fechenbachs

Erlenbestände entlang des Fechenbachs

verbuschte Wiesenflächen in Hanglage

verbuschte Wiesenflächen in Hanglage

verbuschte Wiesenflächen an der Talsohle

verbuschte Wiesenflächen an der Talsohle

natürliche Sukzession, der Wald kommt zurück

natürliche Sukzession, der Wald kommt zurück

standortsfremde Fichtenbestände an der Talsohle

standortsfremde Fichtenbestände an der Talsohle

Kategorien: Aktuelles