Jägerschaft wurde über Naturschutzprojekt Mömlingen informiert

21.03.2018
Am 20. März 2018 wurden die Jäger zu einer Informationsveranstaltung in das Rathaus in Mömlingen eingeladen und über das Naturschutzprojekt „Artenreiche Kulturlandschaft um Mömlingen“ informiert.

Seit Herbst 2016 wird das Naturschutzprojekt „Artenreiche Kulturlandschaft um Mömlingen“ mit Hilfe der Ersatzgelder aus der Windkraft intensiv bearbeitet. Im Laufe des Umsetzungsprozesses wurden zuallererst die Grundstückseigentümer innerhalb der Gebietskulissen mit Hilfe von Anschreiben, Informationsveranstaltung und Exkursion über das Vorhaben informiert. Das Projekt wurde sehr positiv von zahlreichen Eigentümern aufgenommen und sehr wohlwollend unterstützt, indem sie ihre Grundstücke dem Landschaftspflegeverband zum Verkauf oder zur langfristigen Verpachtung anboten. Nur durch einen direkten Zugriff auf die Flächen, können Natur- und Kulturlandlandschaft mit Vorkommen von zahlreichen geschützten Tier- und Pflanzenarten langfristig gesichert werden.

Auch Flächennutzer, wie die Schafhalter von Mömlingen wurden bereits in das Projekt mit involviert. Bevor der Landschaftspflegeverband einen Schritt weiter in die verstärkte Durchführung von  Pflegemaßnahmen übergeht, wurden die Jagdpächter der „betroffenen“ Reviere zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. 

Eine Vorstellung des Projektes und der Maßnahmenschwerpunkte innerhalb der einzelnen Gebietskulissen erfolgte in einer Präsentation des Landschaftspflegeverbandes. Daran schloss sich eine konstruktive Gesprächsrunde mit Bürgermeister Scholtka und Jägerschaft an. Bedenken wurden geäußert und gemeinsam diskutiert. Im Rahmen weiterer Termine zusammen mit der Jägerschaft wird versucht die Belange der Jagd bei den durchzuführenden Maßnahmen zu berücksichtigen.

Kategorien: Aktuelles

Naturschutzprojekt: Artenreiche Kulturlandschaft um Mömlingen